Microsoft Inspire 2018 - Ein Grund zu feiern

Wie auch die letzten 4 Jahre war iteracon auf der weltweiten Microsoft Partnerkonferenz vertretenAndrei Nutesch | 23.07.2018


Da haben die Organisatoren der weltweiten Microsoft Partnerkonferenz "Inspire" wohl irgendwie etwas geahnt. Wie anders ist es zu erklären, dass eine der kuscheligsten und selbstzufriedensten Partnerkonferenzen, die ich je erlebt habe, ausgerechnet in Las Vegas stattfand. Wo kann man sich besser feiern, als an diesem unwirklichen Ort!

Nach einem Jahr des Umbruchs, die vor allen Dingen die deutsche Microsoft Partnerorganisation hart traf, ist das Partnerökosystem wieder auf der Spur.

Letztes Jahr in Washington herrschte noch eine ganz andere Atmosphäre: angespannt, unsicher, zum Teil ängstlich. Hatte sich doch gerade die OCP (one commercial partner organisation) selbst aus dem Boden gehoben und dadurch hinter sich so manche Brücke eingerissen. Was viele zu dem Zeitpunkt noch nicht wussten, einige wohl aber ahnten: Es wurden noch viel mehr neue Brücken nach vorne hin aufgebaut. Veränderung liegt erst einmal nicht in der Natur des bequemen modernen Menschen, und doch kann sie so heilsam sein. Natürlich hat es weh getan und gerade Einzelschicksale können bei Veränderung mitunter hart sein, aber wie schon letztes Jahr gesagt: Es war unausweichlich! Das "Prinzip MACHEN", dass @Gregor Bieler in der deutschen OCP etabliert hat, hat komplett gegriffen. Natürlich wurden nicht vom August 2017 an die kompletten verfügbaren PS auf die Straße gebracht, aber die Karawane hat deutlich an Tempo aufgenommen.

Deutlich an den Fiskaljahreszahlen abzulesen: Microsoft hat zum ersten Mal die 100 Milliarden Umsatzgrenze im vergangenen Jahr gesprengt. Insbesondere das Cloud Geschäft brummt: Steigerung um 53%. Der Azure Umsatz z.B. wurde um satte 500% erhöht.

Und wie stellte die weltweite Partnerchefin @Gavriella Schuster so schön heraus: 80% der Fortune 500 setzen auf die Microsoft Cloud!

 

WE ARE ONE

 

Es gab aber noch einen 2. Grund, weshalb die diesjährige Veranstaltung etwas Besonderes war: Zum ersten Mal fand die Partnerkonferenz "Inspire" parallel zur internen Konferenz "Ready" statt. Hat @Satya Nadella es in seiner CoreNote am Mittwoch Morgen vor den Teilnehmern beider Veranstaltungen noch etwas moderater ausgedrückt ("The customer sees us as one"), wurde Deutschland-Chefin @Sabine Bendiek anschließend noch deutlicher: "Wir sind eins!"

Übrigens eine tolle Area General Session, in der neben Bendiek und Bieler vor allem @Sabastian Grassl (Go-To-Market Lead) glänzte, und die 1.300 Partner und Microsofties nicht nur unterhielt, sondern inspirierte.

Zurück zur CoreNote. Nadella setzte den Fokus auf 3 Themen und 3 Tools:

  • Azure, AI, Daten
  • Outlook, Teams und Yammer

Zumindest was Yammer angeht, kann dies als Überraschung betrachtet werden. Munkelten doch schon viele nach der Übernahme von LinkedIn über den Tod dieses Produkts . Nadella stellte aber heraus, dass es für ihn DAS Tool zur Outbound-Kommunikation darstellt. Parallel dazu wurde Teams wie von vielen erwartet als Inbound-Tool hervorgehoben, das ebenfalls in einer kostenlosen Variante announced wurde. Als Antwort auf Slack wird dabei weder ein Microsoft-Konto noch ein Office 365 Abo erforderlich sein.

 

IF YOU WANT TO SERVE THE WORLD, YOU HAVE TO REPRESENT THE WORLD

 

Das war es schon, was die technischen und programmatischen News angeht. Im Groben zumindest… Aber ein Highlight brachte Nadella auf anderer Ebene. Bezugnehmend auf die Unternehmenskultur, eine Kultur der Inklusion, Diversität und "Open Mindness" sagte er: "If you want to serve the world, you have to represent the world"

Ein schneller Satz. Wenn man den Microsoft CEO schon öfter hat reden hören, ein ganz bewusst platzierter Satz, von dem eine ungeheuere Power ausgeht. Für mich persönlich ein Gänsehaut-Moment und ein Grund mehr an dem bei iteracon eingeschlagenen Weg festzuhalten, ihn sogar noch deutlich auszubauen.

Für die iteracon war es einmal mehr eine erfolgreiche Partnerkonferenz. Tolle Gespräche und das gute Gefühl mit @Mathias Klaas (Microsoft) und @Torben Busch (Microsoft) weiterhin Top-Partner an der Seite zu haben. Wieder einmal hat Microsoft die Anzahl der direkt betreuten Partner heruntergefahren, um mit den wenigen verbleibenden umso enger zusammenarbeiten zu können. iteracon ist weiterhin gemanaged, und somit immernoch in der Lage unseren Kunden die beste Microsoft-Experience und den engsten Draht zum Hersteller zu bieten, der möglich ist. 

Man munkelt übrigens, dass die "Inspire" in den nächsten 5 Jahre in Las Vegas stattfinden wird. Es scheint ein gutes Omen zu sein… denn Erfolge feiern kann man dort besonders gut! :-)

 

 



Zurück